MiteinanderLernen

Herzlich Willkommen bei der „etwas anderen“ Hundeschule für Tierschutzhunde in Solingen, Wuppertal und Umgebung.
– zugelassen nach Paragraph 11, Absatz 1, Satz 1 Nr.8f des Tierschutzgesetzes –

 

Warum die „etwas andere“ Hundeschule?

Bei meiner Arbeit trainiere ich nicht Hunde, damit sie „funktionieren“. Ich schaue nicht nur auf den Hund mit „seinem Problem“. Ich nehme Hund und Halter als Weggefährten wahr und schaue mir ihre Beziehung zueinander an.

Dort, wo eine gute Beziehung ist, wird Erziehung zur Nebensache!
Während es bei der Erziehung darum geht, dass einer (der Hundehalter) dem anderen (dem Hund) zeigt, was er von ihm verlangt, ist der Schwerpunkt bei Beziehungsarbeit ein anderer: In einer Beziehung schauen beide, was sie geben können – und finden so einen gemeinsamen Weg.

Ich sehe Sie als individuelles Team, das eine eine ebenso individuelle Beratung verdient. Daher gebe ich keine Pauschalantworten, sondern stärke Sie stattdessen in Ihrer Wahrnehmung. Lernen Sie, Ihren Hund richtig zu „lesen“, eröffnet sich Ihnen eine neue Beziehungs- und Kommunikationsebene; die Antworten finden Sie in den Reaktionen Ihres Hundes und Ihrem Bauchgefühl.
Daher geschieht ein Großteil der Arbeit mit Ihrem Hund auf körpersprachlicher, und somit für Ihren Hund natürlicher, Basis. Ich helfe Ihnen, die Körpersprache Ihres Hundes richtig zu deuten und Ihre effektiv einzusetzen, um Ihren Hund souverän zu führen. 

Bei meiner Arbeit suche ich stets nach der Ursache eines Problems, statt nur Symptome zu bearbeiten.
Bleibt es dabei, Symptome auszulöschen, kommt es zu einer Symptomverlagerung. Das Problem ist davon nicht gelöst.

Eine wertschätzende Haltung gegenüber Mensch und Hund ist mir besonders wichtig. Ich nehme Sie mit Ihren Wünschen und Sorgen ernst.

Übrigens: Natürlich sind auch Rassehunde bei mir Willkommen Smilie: :)

 


Miteinander lernen steht so für dreierlei:

  • Hund und Halter lernen miteinander. Ich helfe Ihnen beiden, sich auf eine Reise zu begeben, während derer sowohl Sie als auch Ihr Hund neue, bisher unbekannte Seiten am anderen (und an sich selbst!) erkennen.
  • Sie lernen aber auch das Miteinander, denn darum geht es in der sprachfreien Kommunikation. Sie lernen, die Bedürfnisse Ihres Hundes zu erkennen und sensibel für eigene Bedürfnisse werden. Ich helfe Ihnen dabei, beides in Einklang zu bringen, so dass das Miteinander Spaß macht.
  • Nicht zuletzt trete auch ich als Trainerin hinzu, um mit Ihnen und Ihrem Hund zu lernen. Aus jedem Training nehme ich Erfahrungen mit, die mich prägen und verändern. Lebenslanges Lernen ist ein Eckpfeiler meiner Trainingsphilosophie.

Ich freue mich darauf, dieses mit Ihnen gemeinsam zu tun!

Ihre
Johanna Pelz

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.